Kinderbetreuung im Lockdown

Nun ist seit vielen Wochen die Kindertagesstätte für viele Kinder geschlossen.

Lediglich die Kinder in der Notbetreuung kommen täglich bzw. regelmäßig in die Einrichtung.

Doch das Team der Kita St. Georg hat sich auch in diesem Lockdown einiges einfallen lassen, um mit den Kindern und Eltern zu Hause in Kontakt zu bleiben:

  • So bekommen die Eltern und Kinder täglich eine E-Mail mit einer Geschichte zum Vorlesen und einem Bastelangebot.
  • Einmal wöchentlich bekommt jedes Kind Post nach Hause geschickt. Darin finden sie einen persönlichen Brief, etwas zum Basteln oder Anregungen um die Langeweile zu vertreiben. Die Vorschulkinder bekommen zusätzlich ein Blatt mit Aufgaben.
  • Um interaktiv mit den Kindern zu sein, wird die Fensterdekoration von den Kindern zu Hause gebastelt. Diese können Sie bei einem Spaziergang in der Kita vorbei bringen und anschließend auch bewundern.
  • Außerdem hat jede Gruppe ein Video verschickt. Darin sind Morgenkreis, Fingerspiele und Lieder für die Kinder zu Hause zum mitmachen.
  • Seit ein paar Wochen bekommen die Kinder zusätzlich noch wöchentlich einen Link für ein Video vom Kasperltheater oder Liedeinführungen, die das Personal eigens für die Kinder aufgenommen hat.

So hofft das Team der Kita St Georg, die Zeit des Lockdowns zu überbrücken und für die abwesenden  Kinder trotz allem präsent zu sein bzw. die Eltern in der anstrengenden und außergewöhnlichen Phase zu unterstützen.

Und wer weiß, vielleicht lässt das Team sich noch ein paar weitere Ideen einfallen...